Überlauf der Urfttalsperre


Ein Ereignis dass in der Eifel nur sehr selten eintritt, ist der Überlauf der Staumauer an der Urfttalsperre. Am 26. Februar 2002 war dies der Fall und ich hatte die Gelegenheit, dies mit der damaligen, eher bescheidenen Technik der Digitalfotografie in einpaar Bildern fest zu halten.

Das Gebiet um die Urfttalsperre lag 2002 noch in der Sperrzone des belgischen Militärs, gehörte zum Truppenübungsplatz und der Zugang war nur mit Genehmigung der zuständigen Militärverwaltung auf der Burg Vogelsang möglich. Nun kannte den damaligen Talsperrenwart der WVER aus Jugendzeiten recht gut und er gab mir Gelegenheit, die gigantischen Wassermassen die sich dort mit unvorstellbaren lauten und wilden Getöse über 50m zu Tal stürzten, abzulichten.

Auch wenn der Himmel sich zeitweise freundlich zeigte, blies der Wind mit Orkanböen über die freiliegende Sperrmauerkrone heftig, so dass ein Aufenthalt dort durch die aufgewühlte Gicht nur zeitweise möglich war.

Touristen gabs 2002 dort noch nicht und so waren nur vereinzelte Militärs vor Ort und ich konnte ungestört arbeiten.

INFO:

Eine Dokumentation zum Bau der Urfttalsperre mit Details zur Sperrmauer  habe ich HIER eingestellt.